top of page
"Yoga ist das zur Ruhe bringen, der Bewegungen im Geist." - Patanjali

Du musst nicht erst spirituell werden oder kurz vor einem Burn Out stehen um mit Yoga zu beginnen. Auch ist es keine Voraussetzung hyperflexibel zu sein. Yoga ist für jeden und jede. Es gibt viele Gründe Yoga zu praktizieren, viele Vorteile die eine regelmäßige Praxis mit sich bringt. Aber am wichtigsten ist es, Freude daran zu haben. Freude an dem was man tut. 

Yoga ist mehr als Bewegung und Meditation...

Das offensichtliche am Yoga ist die Bewegung und wie sich unser Körper durch regelmäßiges üben verändert. Wir werden kräftiger, beweglicher und flexibler. Was von außen jedoch nicht auf den ersten Blick sichtbar ist, ist die innere Haltung die sich im Laufe der Yogapraxis entwickelt. Nennen wir es die Magie des Yoga. Yoga berührt uns auf allen Ebenen. Körperlich, geistig und seelisch. Yoga kann uns dabei unterstützen, uns wieder mehr mit uns selbst zu verbinden. Ein Gespür für unseren Körper und unsere Bedürfnisse zu entwickeln, das viele Menschen im Laufe des Lebens völlig verloren haben. Yoga hilft uns ruhig zu werden. Den Blick nach innen zu richten, zu hören, was gehört werden möchte. Yoga lehrt uns anzunehmen, was wir nicht ändern können und hilft uns zu mehr Zufriedenheit und Glück zu finden. Noch ewig könnte ich euch erzählen, was Yoga alles verbessern oder verändern kann, aber am besten überzeugt ihr euch selbst davon. 

Warum Yoga nicht gleich Yoga ist....

Es gibt viele verschiedene Yogastile und unfassbar viele Yogalehrer/innen da draußen. Und das ist wunderbar. Gib nicht gleich auf, nur weil deine erste Yogastunde nicht das war, was du erwartet hast. Probiere verschiedene Stile aus, verschiedene Lehrer. Und vertrau mir, wenn du einmal das richtige für dich gefunden hast, wird dich Yoga auf magische Weise anziehen. Du kannst dir vielleicht noch nicht erklären warum, aber irgendetwas in dir treibt dich an, wieder zu gehen.

Vinyasa Yoga und Hatha Yoga

Vinyasa Yoga ist ein dynamischer Yogastil, bei dem die verschiedenen Asanas (Körperhaltungen) zu einer fließenden Sequenz verbunden werden. Meine Vinyasa Yoga Klassen werden immer von Musik begleitet und sind eine ausgewogene Mischung aus Kraft und Dehnung. Wenn du dich gerne herausforderst und Yoga für dich auch anstrengend sein darf, dann bist du in meiner Vinyasa Yoga Klasse genau richtig. 

Hatha Yoga ist im Vergleich zum Vinyasa ein eher statischer Stil. Asana für Asana. Atemzug für Atemzug. Wenn du gerne ohne viel schnick schnack übst und eine klare Linie bevorzugst, dann ist Hatha Yoga das Richtige für dich.

Jede Yogaklasse beinhaltet auch Meditation und Pranayama (Atemtechniken). In manchen Klassen liegt der Fokus mehr darauf in anderen weniger. 

bottom of page